Nachrichten aus Rüsselsheim

Mörfelden-Walldorf / Rüsselsheim: Verkehrs- und Shishakontrollen

Mörfelden-Walldorf / Rüsselsheim (ots) - Polizeikräfte haben im Laufe des Mittwochs (22.06.) umfangreiche Kontrollmaßnahmen in Mörfelden-Walldorf und Rüsselsheim durchgeführt. Neben zwei Verkehrskontrollen auf der Bundesstraße 486 und im Hessenring standen auch zehn Shisha-Bars in Mörfelden-Walldorf und Rüsselsheim im Fokus der Beamtinnen und Beamten. Zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr stoppten die Streifenteams insgesamt 71 Autos sowie zwölf Lastwagen. Davon waren 35 Verkehrsteilnehmende zu schnell unterwegs, was in sechs Barverwarnungen vor Ort sowie 29 Bußgeldverfahren mündete. Wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht müssen 7 Gestoppte jetzt ebenfalls mit einem Bußgeld rechnen. Bei zwei Lastwagen stießen die Kontrollierenden auf solch gravierende Mängel unter anderem in Form abgefahrener Reifen, dass die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren eingeleitet wurde. Im Anschluss an die Verkehrskontrollen nahmen die Eisatzkräfte mit Unterstützung des Zolls sowie Mitarbeitenden der Ordnungsämter zwischen 18.30 Uhr und 22.30 Uhr insgesamt drei Shisha-Bars in Mörfelden-Walldorf und sieben in Rüsselsheim näher unter die Lupe. Hierbei kontrollierten sie 116 Personen und leiteten wegen verschiedener Verstöße die entsprechenden Anzeigen ein. Die Ordnungshüter stellten 11 illegal aufgestellte Spielautomaten sowie über 28 Kilogramm Tabak sicher, unter anderem aufgrund von Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten nach dem Tabaksteuergesetz. Wegen Verstößen gegen die Brandschutzverordnung untersagten die Kontrolleure zudem bei zwei Etablissements in Rüsselsheim den Vertrieb von Shishas. Darüber hinaus nahmen Zivilfahnder in der Sophienpassage drei 18, 26 und 27 Jahre alte Männer fest und beschlagnahmten Kleinstmengen Marihuana und Haschisch. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151 / 969 - 13200 Mobil: 0173 / 659 6516 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rüsselsheim: Brauner Opel Insignia gestohlen

Rüsselsheim (ots) - Ein ohne amtliche Kennzeichen "In der Röth" abgestellter, 12 Jahre alter brauner Opel Insignia, wurde in der Nacht zum Sonntag (19.06.) von Kriminellen auf bislang unbekannte Weise entwendet. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise, insbesondere auf den Verbleib des gestohlenen Opel geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Rüsselsheim unter der Rufnummer 06142/6960 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151 / 969 - 13110 Mobil: 0172 / 309 7857 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rüsselsheim: Polizei findet kiloweise Drogen/27-Jähriger Autofahrer in Haft

Rüsselsheim (ots) - Einen 27 Jahre alten Autofahrer und seine 20-jährige Beifahrerin wollten Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen am Freitagmittag (17.06.) auf der A 67 kontrollieren. Der Mann gab Gas und versuchte anschließend, nach kurzer Verfolgungsfahrt, zu Fuß mit einer Sporttasche zu flüchten. Die Ordnungshüter konnten dem 27-Jährigen allerdings rasch habhaft werden. In seiner Tasche befanden sich rund fünf Kilogramm Marihuana. Er und seine Beifahrerin wurden daraufhin festgenommen. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung wurden später weitere zwölf Kilogramm Marihuana und 1,6 Kilogramm Haschisch aufgefunden. Die Polizei beschlagnahmte die Drogen sowie etwa 1600 Euro Bargeld. Der 27-Jährige wurde am Samstag (18.06.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen anordnete. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Seine Beifahrerin wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151 / 969 - 13110 Mobil: 0172 / 309 7857 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zum Jubiläum: Bestseller Opel Corsa als limitierte "40 Jahre"-Edition

Rüsselsheim (ots) - - Erste Bilder: Sondermodell fährt ganz in Rot mit schwarzen Applikationen vor - Klassisch schön: Streifen-Karo-Muster der Corsa A-Sitzbezüge modern interpretiert - Von Nr. 0001 bis 1982: Jedes Exemplar erhält einzigartige Signatur im Innenraum - Erfolgsstory in sechs Generationen: In 40 Jahren mehr als 14 Millionen Corsa gefertigt 1982 rollt der erste Opel Corsa (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/corsa) vom Band - der Startschuss für eine bis heute andauernde Erfolgsstory. In mittlerweile 40 Jahren und sechs Fahrzeuggenerationen (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/40-jahre-opel-corsa-eine-erfolgsgeschichte-in-sechs-akten) haben mehr als 14 Millionen Exemplare die Werkshallen verlassen; der Kleinwagen-Bestseller mit dem Blitz ist heute gefragter denn je - vor allem auch als emissionsfreier Corsa-e (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/corsa-e). Dieses Jubiläum muss gefeiert werden: Deshalb gibt es für alle Fans demnächst den Opel Corsa als schicke "40 Jahre"-Edition - jetzt zeigt Opel erste Bilder. Das auf 1982 Exemplare limitierte Sondermodell erstrahlt in der neuen Lackierung "Rekord Rot" - eine Reminiszenz an das Original-Rot des Corsa A. Einen starken Kontrast dazu bilden das schwarze Dach und die zahlreichen in Schwarz gehaltenen Applikationen, darunter der Opel-Blitz genauso wie die Außenspiegelgehäuse, die Heckklappenöffnung und der mittig am Heck sitzende Corsa-Schriftzug. Die hochglanzschwarzen 17-Zoll-Leichtmetallräder mit mattgrauen Einsätzen unterstreichen den sportlichen Auftritt. Nostalgisch und zugleich hochmodern wird es im Innenraum des "Corsa 40 Jahre". Hier werden die Herzen von Liebhabern des Corsa A höherschlagen. Wie schon die erste Generation begeistert der Bestseller auch heute die Menschen mit seinem unkonventionellen Chic: Zum einzigartigen Blickfang wird das charakteristische Streifen-Karo-Muster der Sitzbezüge, das Opel nun in einer modernen Interpretation für echte Corsa-Fans wieder lebendig werden lässt. Modebewusste, die Wert auf einen ausgefallenen Style legen, können dieses Muster übrigens auch am eigenen Leib tragen. Denn zum "Corsa 40 Jahre" gibt's eine Jubiläums-Box mit Socken (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/40-jahre-am-puls-der-zeit-opel-corsa-inspiriert-zu-stylisher-vintage-mode) im Vintage- sowie im Original-Design von damals gratis dazu. Einzigartig auch die Corsa-Signatur: Denn jedes "Corsa 40 Jahre"-Exemplar verfügt über eine eigene Nummerierung von 0001 bis 1982, die am schwarz strahlenden Instrumententräger auf der Beifahrerseite angebracht ist. Darüber hinaus bietet das Sondermodell wie jeder Corsa zahlreiche serienmäßige Komfort- und Sicherheitsfeatures vom Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Multimedia Radio über LED-Scheinwerfer bis zu elektronischen Helfern wie dem Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung. Zu den Jubiläen "160 Jahre Opel" (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/opel-feiert-geburtstag-160-jahre-innovationen-fuer-millionen) und "40 Jahre Opel Corsa" weckt die Marke mit dem Blitz so einmal mehr die Begeisterung der Kunden für den erfolgreichen Kleinwagen. Der Corsa ist der meistverkaufte Kleinwagen 2022 (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/opel-im-mai-mit-deutlichem-marktanteilsplus-in-deutschland) auf dem deutschen Markt und der Corsa-e war im Mai das meistverkaufte batterie-elektrische Fahrzeug (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/opel-corsa-e-im-mai-das-beliebteste-elektroauto-in-deutschland) überhaupt in Deutschland. Pressekontakt: Patrick Munsch 06142-772-826 patrick.munsch@opel.com David Hamprecht 06142-774-693 david.hamprecht@opel.com Original-Content von: Opel Automobile GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rüsselsheim: Zwei Verletzte durch Messerstiche nach Auseinandersetzung zweier Personengruppen / Zeugen gesucht

Rüsselsheim (ots) - Am Sonntag (12.06.) wurde der Polizei gegen 17:45 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen im Bereich Waldweg gemeldet. Dabei seien auch Hieb- und Stichwaffen verwendet worden. Durch den Einsatz mehrerer Funkstreifen aus der Polizeidirektion Groß-Gerau und der Unterstützung durch zwei Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen und zwei Diensthundeführern des Polizeipräsidiums Südhessen, gelang es, insgesamt zehn Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren in diesem Zusammenhang festzunehmen. Zwei Männer davon, im Alter von 20 und 34 Jahren, erlitten Verletzungen durch Messerstiche und wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind nach wie vor noch unklar. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Rüsselsheim unter der Rufnummer 06142 - 696 0 in Verbindung zu setzen. Matthias Brosch, PvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Führungs- und Lagedienst Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Telefon: 06151 / 969 - 40312 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeugen nach Unfallflucht gesucht!

Rüsselsheim (ots) - Rüsselsheim: In der Zeit zwischen Freitag (03.06.), 16:00 Uhr und Samstag (04.06.), 15:00 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer einen grauen VW Golf, der auf einem Anwohnerparkplatz in der Ernst-Barlach-Straße abgestellt war. Etwa 1500 Euro wird der Fahrzeughalterin die Reparatur des Fahrzeuges kosten, das an der vorderen Stoßstange beschädigt wurde. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142-696 595 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Groß-Gerau Polizeistation Rüsselsheim 1. Dienstgruppenleiter Telefon: 06142-696 595 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rüsselsheim: Wohnungseinbrecher erbeutet Schmuck

Rüsselsheim (ots) - Eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Brandenburger Straße, geriet am Donnerstagabend (09.06.), gegen 19.30 Uhr, in das Visier eines Kriminellen. Der Täter verschaffte sich zunächst über ein Fenster Zugang in die Räumlichkeiten und ließ dort anschließend diverse Schmuckstücke mitgehen. Bei der Tat wurde er offenbar von einem Hausbewohner gestört und flüchtete daraufhin sofort unerkannt mit seiner Beute vom Tatort. Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/6960. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151 / 969 - 13110 Mobil: 0172 / 309 7857 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallflucht - Hinweise erbeten

Rüsselsheim (ots) - Am Montag (06.06.) kam es gegen 11:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Rüsselsheim im Einmündungsbereich der Max-von-Laue und Sauerbruchstraße. Dabei wollte ein ein 18-jähriger Rüsselsheimer mit seinem blauen Golf in die Sauerbruchstraße abbiegen, als ein noch unbekannter Jugendlicher ihm mit seinem Rad entgegenkam. Der Radfahrer, welcher sehr jung gewesen sein soll und einen grünen Fahrradhelm trug, nahm die Kurve zu eng, weswegen der Pkw-Fahrer ausweichen musste und in der Folge gegen eine Laterne prallte. Der jugendliche Radfahrer setzte seine fahrt unvermittelt fort. Der Sachschaden beträgt nach den ersten Ermittlungen 5000 Euro. Zeugen werden gebeten sich auf der Polizeistation Rüsselsheim unter der 06142 - 6960 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Groß-Gerau Koordinierender Dienstgruppenleiter Thomas, PHK Telefon: 06142-696 595 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2